Substratmischung auf Vorrat herstellen und lagern? - Forum
African Violet
Russische und amerikanische Züchtungen in Deutschland
Freitag, 02.12.2016, 17:57
Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
[ Letzte Beiträge  · Teilnehmer · Forumregeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Substrate und Erdmischungen » Substratmischung auf Vorrat herstellen und lagern?
Substratmischung auf Vorrat herstellen und lagern?
KerstinДата: Dienstag, 08.05.2012, 20:18 | Сообщение # 1
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 23
Статус: Offline
Hallo an alle,

ich hab schon wieder ne Frage. cool
Wie macht ihr das denn mit der Substratmischung? Mischt ihr so viel, wie ihr gerade braucht oder habt ihr auch immer nen Vorratssack mit einer fertigen Mischung irgendwo rumstehen?
Da die meisten meiner Pflanzen ja noch klein sind und ich nun auch noch lange nicht so viele habe wie andere hier, bin ich etwas im Zwiespalt, wie ich das mit der Substratmischung am besten mache. Ich brauche ja (momentan noch nicht biggrin ) so große Mengen an Erde.

Wie lange läßt sich eine fertige Mischung wohl lagern? Lagert man sie fest verschlossen? Oder gibt es dann Schimmel und Pilze?

Praktisch wäre es ja schon, immer sofort ne Menge fertig gemischtes Substrat zur Hand zu haben. Hm, das Mischen von allen Komponenten im richtigen Verhältnis ist ja nun doch auch etwas zeitaufwändig, vor allem, wenn man die einzelnen Komponenten erst noch quellen lassen muss (wie z.B. das Sphagnum oder den Kokoshumus oder so) oder eventuell noch Perlite waschen möchte usw.

Tja, Fragen über Fragen! wacko

Freu mich schon auf eure Antworten! smile

LG, Kerstin
 
KerstinДата: Donnerstag, 10.05.2012, 10:06 | Сообщение # 2
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 23
Статус: Offline
Hm, habt ihr mir hier vielleicht auch ein paar Tipps? smile
 
GalinaДата: Donnerstag, 10.05.2012, 13:15 | Сообщение # 3
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Hallo Kerstin,

ich mache für ein mal viel und halte schon fertige Substratmischung in großem Eimer. Darauf liegt eine Plastikfolie.
 
KerstinДата: Donnerstag, 10.05.2012, 19:59 | Сообщение # 4
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 23
Статус: Offline
Wie lange kann man denn so eine Mischung stehen lassen? Schimmelt das nicht mit der Zeit, wenn das Substrat feucht ist?
 
GalinaДата: Donnerstag, 10.05.2012, 23:44 | Сообщение # 5
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Bei mir nicht schimmelt, steht manchmal lange.
 
SilkeДата: Samstag, 12.05.2012, 18:18 | Сообщение # 6
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Generell lasse ich meine verschiedenen Substrate im Sack stehen,im Frühsommer auch auf der Terrasse.Ich mische meistens vor dem Topfen was ich brauche.
Es kommt auch immer auf die Qualität der Erde an,ich hatte schon welche,die hat nach ein paar Wochen angefangen zu schimmeln und schon welche,die monatelang nicht schimmelte.

Anzuchtsubstrat würde ich aber immer vorher,zb in der Mirkowelle erhitzen,wegen der Trauermücken.
 
KerstinДата: Samstag, 12.05.2012, 22:11 | Сообщение # 7
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 23
Статус: Offline
Ich, als Anfänger in Sachen Usambaras, finde es echt schwierig, z.B. die passende Menge zum Umtopfen abzuschätzen. Gerade heute erst hab ich viel zu viel Substrat gemischt. wacko
Ich hab es jetzt in ne Tüte gepackt und in den Keller gestellt, in der Hoffnung, dass es ein paar Wochen frisch bleibt. Sollte ich es eigentlich luftdicht verschließen oder ne kleine Öffnung oben lassen?
Auch war es gar nicht so einfach, von diesem Kokoshumus-Riegel eine kleine Menge abzubrechen. Ich hab ganz schön gekämpft mit nem Brotmesser. biggrin
Naja, und nach dem Einweichen stellte ich fest, dass die Menge viiiieel zu viel war. rolleyes

Sind denn diese Trauermücken nur oder hauptsächlich im Anzuchtsubstrat drin?
Ich hab solches Substrat neulich für einige Zimmerpflanzen benutzt, weil ich nichts anderes gerade im Haus hatte und hatte danach eine Trauermückenplage über Wochen, die sich echt gewaschen hatte. shock
 
SilkeДата: Sonntag, 13.05.2012, 12:59 | Сообщение # 8
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Ja,die Cocoshum-Dinger sind sehr zäh,das kenne ich auch.Das restliche Substrat im Eimer geht schon udn ich meine,das falls sich dann ein Myzel bildet nicht unbedingt für unsere Zimmerpflanzen schädlich ist.

Ich messe die Substartmenge immer mit dem neuen Töpfchen ab.Wenn ich also 5 Töpfe pflanzen will,nehme ich etwa auch 5 Töpfe voll aus dem Sack.

Trauermücken sind leider überall,im Substrat oder von draußen.Bei Stecklingen und Sämlingen können sie großen Schaden an richten,deshalb am besten immer das Anzuchtsubstrat vorher erhitzen.Und die Biester lieben Wasser/Feuchtigleit.Es gibt Gelbtafeln/Gelbsticken /Leimfallen die a) die Befallsdichte anzeigen und b) die Fliegen fängt,dann kann man mit Nemathoden oder einem Bazillus gießen,aber man muss immer dran bleibt.

Letztens habe ich es mit einem dünnen Vlies versucht,das man über den Topf spannt und für die Blattstecklinge Löcher macht,gerade so groß,das nur die Stiele durch passen.



Сообщение отредактировал Silke - Sonntag, 13.05.2012, 13:11
 
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Substrate und Erdmischungen » Substratmischung auf Vorrat herstellen und lagern?
Seite 1 von 11
Suche:


Copyright MyCorp © 2016
Homepage kostenlos anmelden mit uCoz