Petrocosmea rosettifolia - Forum
African Violet
Russische und amerikanische Züchtungen in Deutschland
Samstag, 03.12.2016, 13:40
Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
[ Letzte Beiträge  · Teilnehmer · Forumregeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Forum » Andere Pflanzen » Chirita, Achimenes, Kohleria und Co. » Petrocosmea rosettifolia (Eine wenig bekannte Gesneriaceae)
Petrocosmea rosettifolia
BrigitteДата: Samstag, 20.08.2011, 17:01 | Сообщение # 1
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Ich möchte eine wenig bekannte Gesneriaceae vorstellen.
Petrocosmea rosettifolia

Nach der aktuellen KEW - Liste zählen z. Zt. 153 Gattungen zur Familie
Gesneriaceae mit mehr als 3000 (!) Arten.
Sie sind eine große Familie, die hauptsächlich tropischen Vorkommens ist.

Petrocosmea ist eine Pflanzengattung in der Familie der Gesneriengewächse (Gesneriaceae). Die etwa 30 Arten kommen im südlichen China, im nordöstlichen Indien, in Myanmar, in Thailand und im südlichen Vietnam vor.

Petrocosmea-Arten wachsen terrestrisch oder lithophytisch als immergrüne ausdauernde, krautige Pflanzen. Sie sind stammlos (acaulescent) und bilden Rhizome aus.

Petrocosmea rosettifolia C.Y.Wu ex H.W.Li: Dieser Endemit gedeiht an Felsen in Höhenlagen von etwa 1400 Meter in der chinesischen Provinz Yunnan nur in Jingdong Xian.

Sie gedeihen auf feuchten Felsen und schattigen, schroffen Abhängen in Wäldern und über der Waldgrenze in Höhenlagen zwischen 500 und 3100 Meter.





Diese Arten sind sehr selten erhältlich.

Gabi hatte einen Anbieter in Deutschland entdeckt.

Vielleicht ist sie so nett, und setzt den Link dazu hier wieder ein. ( Alle schon geschriebenen Mitteilungen hierzu sind ja aus technischennGründen verloren gegangen). Ich könnte es auch machen, aber es war ihr Engagement, da halte ich mich zurück.

Brigitte.
 
GabiДата: Samstag, 20.08.2011, 23:30 | Сообщение # 2
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 308
Статус: Offline
Hier setze ich dann die Anbieter ein, die ich gefunden hatte.

Deutschland - Junginger Orchideen:
http://junginger-orchideen.de/oscomme....2e70134

Aus einem europäischen Forum habe ich noch Info über einen Anbieter aus Wales bekommen, der seine Petrocosmea aus Thailand hat:

http://mailorder.crug-farm.co.uk/default.aspx?pid=10238
http://mailorder.crug-farm.co.uk/default.aspx?pid=8612

Ansonsten gibt es noch Anbieter in den USA.


Сообщение отредактировал Gabi - Sonntag, 21.08.2011, 00:02
 
BrigitteДата: Sonntag, 21.08.2011, 06:40 | Сообщение # 3
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Danke, Gabi!!

Hier ist ein Link mit Abbildungen weiterer Petrocosmea-Arten.

http://translate.google.de/transla....&u=http


Сообщение отредактировал Brigitte - Sonntag, 21.08.2011, 21:54
 
BrigitteДата: Dienstag, 23.08.2011, 21:06 | Сообщение # 4
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Habe noch ein Bild gefunden:
Meine 4 - die 5.te hat gestern eine Reise nach München angetreten smile



Bei weiteren Recherchen im Internet fand sich ein Spezialist und anscheinend großer Liebhaber von
Petrocosmeen.
Sehr interessante Sachen. Es gibt auch schon Kreuzungen verschiedener Arten.
Japan scheint da führend zu sein.
Ich arbeite weiter dran.

Brigitte.


Сообщение отредактировал Brigitte - Dienstag, 23.08.2011, 21:09
 
BirgittДата: Dienstag, 23.08.2011, 21:14 | Сообщение # 5
Группа: Модераторы
Сообщений: 1192
Статус: Offline
Brigitte, in welchen Farben blühen die?
 
GalinaДата: Dienstag, 23.08.2011, 22:45 | Сообщение # 6
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Sie sehen wie ein Dachziegel aus. Sehr schön und symmetrisch.
 
BrigitteДата: Mittwoch, 24.08.2011, 06:52 | Сообщение # 7
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Birgitt, die darüber gezeigten Blüten - das ist eine von den Vieren, die blüht.
Ich möchte mir eine blaublühende von Fa. Junginger zulegen. Wahrscheinlich Petrocosmea flaccida.
Aber da ich gelesen habe bei

http://translate.google.de/transla....&u=http

das es jetzt schon Kreuzungen gibt, die häufiger blühen im Jahr und größere und intensiver blaue Blüten haben, jetzt reizen die mich noch mehr.
BLOSS, wo bekomme ich sie her.
Mein altes Dilemma - ich spreche und schreibe kein Englisch und im Auslannd bestellen, ist - zumindest für mich schwierig.
Man weiß nichts über Zoll. Cites- Bescheinigungen usw.
Ich bin am Überlegen.

Ja Galina, die Pflanzen sehen aus wie übereinander gelegte Dachziegel.

Brigitte.
 
BirgittДата: Mittwoch, 24.08.2011, 07:46 | Сообщение # 8
Группа: Модераторы
Сообщений: 1192
Статус: Offline
Liebe Brigitte,

gib einfach deinen Text bei http://translate.google.de/#de|en| ein und er übersetzt es dann für dich. Z:B: von Deutsch auf Englisch oder
eine andere Sprache, das kann du so einstellen wie du es brauchst.
Schau die mal diese Seite vom Zoll an.
http://www.zoll.de/faq/postverkehr/internethandel/index.html
 
BrigitteДата: Donnerstag, 25.08.2011, 16:53 | Сообщение # 9
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Birgit, Dein Tipp hat mir seeeehr geholfen.
Habe nach England gemailt - aber wegen was anderem.
Hab daraufhin gleich 2 Einträge aus England in meinem Gästebuch.


Сообщение отредактировал Brigitte - Donnerstag, 25.08.2011, 16:53
 
GabiДата: Samstag, 05.11.2011, 10:29 | Сообщение # 10
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 308
Статус: Offline
Brigitte, wie pflegst du die Petrocosmea? Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass man sie eher trocken halten sollte.

Bei Intersse: hier ist die Seite von dem anderen Forum über die petrocosmea
http://forum.african-violet.eu/viewfor....1f5d02c
 
BrigitteДата: Samstag, 05.11.2011, 23:52 | Сообщение # 11
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Gabi, so wie ich das lese, hängt es von der Art ab, wie die Petrocosmeas zu halten sind.
Es gibt Bewohner des Flachlandes ebenso wie Bewohner der Bergregionen und Bewohner mittlerer Höhenlagen.
Meine P. rosettifolia, die Du ja auch hast, ist bei mir sehr robust. Aber geblüht hat sie in diesem Jahr bis jetzt noch nicht.
Meine P. flaccida, die ich bei Herrn Junginger gekauft habe, mickert so vor sich hin.
Ich habe eben nochmal den Link gelesen, die wachsen anscheinend auf Kalkfelsen.
Und ich habe ihr das gleiche Substrat gegeben wie den Streptocarpus. Da stimmt der PH-Wert überhaupt
nicht.
Es heißt, die wachsen auf wasserüberlaufenen Kalkfelsen.
Ähnlich wie manche Waldstauden, auf Kalkfelsen jedoch mit Humusauflage.
Ich werde morgen mal vorsichtig umtopfen und dem Substrat Kalkbrocken beifügen.
Hoffentlich hab ich noch Glück.
Hier ist der Link:

http://translate.google.de/transla....&u=http

LG. Brigitte


Сообщение отредактировал Brigitte - Sonntag, 06.11.2011, 15:53
 
Forum » Andere Pflanzen » Chirita, Achimenes, Kohleria und Co. » Petrocosmea rosettifolia (Eine wenig bekannte Gesneriaceae)
Seite 1 von 11
Suche:


Copyright MyCorp © 2016
Homepage kostenlos anmelden mit uCoz