Blattstecklinge schneiden oder brechen? - Forum
African Violet
Russische und amerikanische Züchtungen in Deutschland
Dienstag, 06.12.2016, 12:06
Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
[ Letzte Beiträge  · Teilnehmer · Forumregeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Vermehrung der Usambaraveilchen » Blattstecklinge schneiden oder brechen?
Blattstecklinge schneiden oder brechen?
SilkeДата: Montag, 09.04.2012, 17:40 | Сообщение # 1
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Hallo,

mich würde mal interessieren,ob ihr eure Blattstecklinge schneidet oder brecht.Also ich meine bevor die Blätter ins Substrat gesteckt werden.

LG Silke
 
NataschaДата: Montag, 09.04.2012, 17:53 | Сообщение # 2
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 413
Статус: Offline
Allso, ich breche den Blatt von der Rosette ab und dann mache mit hilfe des Skalpells einen sauberen Schnitt. smile
 
ChrissyДата: Montag, 09.04.2012, 19:29 | Сообщение # 3
Группа: Модераторы
Сообщений: 976
Статус: Offline
Ich habe neulich ein Video gesehen, da hat die Züchterin gesagt, dass sie die Blätter einfach abbricht. Ich habe auch schon beides gemacht, d. h. geschnitten und auch abgebrochen. Ich konnte keinen Unterschied feststellen. Doch es gibt Züchter, die behaupten, dass man bessere Resultate erzielen könne, wenn man ein Blatt in einem bestimmten Winkel abschneidet. Ich habe alles schon versucht, aber irgendwie konnte ich auch hierbei keine Unterschiede erkennen. Es gibt einfach Blätter und auch Sorten, die bringen sehr viele oder sehr wenige Ableger.
Ich hatte auch schon ein Blatt, das hat beim ersten Einsetzen nur eine einzige, jedoch sehr große und wüchsige Pflanze hervorgebracht hat. Dieses Blatt habe ich dann, weil es noch sehr gut aussah, noch einmal abgeschnitten und neu bewurzelt - bei diesem Versuch brachte es dann sogar 7 sehr schöne Jungpflanzen. (Ich hatte es gerade abgeschnitten.)
 
GalinaДата: Montag, 09.04.2012, 22:52 | Сообщение # 4
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Quote (Chrissy)
Ich konnte keinen Unterschied feststellen.


Ich stimme zu.
 
SilkeДата: Montag, 09.04.2012, 23:45 | Сообщение # 5
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Ah ja,sehr interssant!

Den schrägen Schnitt kann ich nicht ganz nachvollziehen,was soll das bewirken?Die "Wunde" wird ja dadurch größer und bietet mehr Angriffstfläche für Keime.

Durch das brechen werden weniger Zellen beschädigt und so sollte sich die Stelle schneller schließen.
 
GabiДата: Dienstag, 10.04.2012, 07:33 | Сообщение # 6
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 308
Статус: Offline
Warum soll sich die Stelle schließen? durch die Schnittstelle erfolgt die Wasserversorgung und es sollen doch neue Wurzeln kommen. Man kann auch so argumentieren (habe ich zu Behandlung von Schnittblumen gefunden, lässt sich sicher auf sonstige blätter übertragen):

"Die Methode, die man heute für die meisten Blumen als am besten geeignet ansieht ist der schräge Anschnitt. Auf diesem Wege kann man eines der großen Probleme zumindest teilweise umgehen: nämlich die Begrenzung der Wasseraufnahme durch den Querschnitt des Stengels.
Ein Blatt kann offensichtlich nicht mehr Wasser aufnehmen, als es die angeschnittene Fläche ihres Stengels zulässt. Schneidet man hier einfach gerade ab, erhält man einen gewöhnlichen Querschnitt, der natürlich kleiner ist als die Fläche, die man bei einem schrägen Anschnitt erzeugt. Stellen sie sich ein rundes Stück Holz vor, welches man schräg abschneidet – hier sieht man leicht, dass die Fläche größer ist als wenn man das Stück Holz gerade abgeschnitten hätte.

Die große Oberfläche hat gleich mehrere Vorteile: zum Einen wird ein maximaler Wassersog der Pflanze erreicht, während gleichzeitig die vergrößerte Oberfläche die Verstopfung der Pflanzenkanäle durch Mikroorganismen oder anderen negative Einflussfaktoren erschwert."

Erscheint mir plausibel.
 
SilkeДата: Dienstag, 10.04.2012, 12:23 | Сообщение # 7
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Bei Schnittblumen ist es was anderes,die werden ja niemals mehr Wurzel bilden.Rosen brauchen viel Wasser,die muss man so schräg anschneiden wie es geht.Cyclamen zb schneidet man ein.Und man sollte Schnittblumen ja immer mal neu anschneiden,weil sich die Leitungsbahnen verstopfen.

Um neue Wurzeln zu bilden,muss ein Steckling Kallusgewebe bilden,das ist Wundverschluß und Teilungsfähigesgewebe,ohne das gibts keine neuen Wurzeln.

Meine bevorzugete Art Stecklinge zu nehmen ist das brechen,ansonsten halt Messer oder Schere,je nach Stengelbeschaffenheit.
Soll jeder machen wie er möchte,man hat ja immer so sein Methoden,von denen er überzeugt ist. smile
 
GabiДата: Dienstag, 10.04.2012, 19:36 | Сообщение # 8
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 308
Статус: Offline
ah, danke Silke für Deine Erklärung, da lag ich dann ganz falsch.
Wenn ich blätter im Wasser bewurzele, dann bilden sich manchmal schon Ansätze vom Ableger am Rand des Blattschnitts. Ich könnte mir dann nur vorstellen, dass man eventuell mehr Ableger bekommt, da bei einem schrägen Schnitt der Rand länger ist als bei einem geraden Schnitt. Aber das ist jetzt nur wie Rätselraten. Mir ging es auch so: ob gebrochen, geschnitten (grade oder schhräg) ... ich habe keine Unterschiede gesehen, vielleicht noch von sorte zu sorte.
 
SilkeДата: Donnerstag, 12.04.2012, 18:16 | Сообщение # 9
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 71
Статус: Offline
Die Wurzelbildung hängt ja noch von mehr ab,als nur die Art der Trennung von der Mutterpflanze.
Wenn ich mehr Platz habe,teste ich das vllt auch mal. smile

Vllt ist es sogar besser wenn man immer Jungpflanzen kauft......denn wenn immer mehr als eine Pflanze von einem Blattsteckling wächst,hat man bald ein Problem,das aber nur ganz nebenbei. biggrin
 
GabiДата: Donnerstag, 12.04.2012, 20:33 | Сообщение # 10
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 308
Статус: Offline
Quote (Silke)
Vllt ist es sogar besser wenn man immer Jungpflanzen kauft......denn wenn immer mehr als eine Pflanze von einem Blattsteckling wächst,hat man bald ein Problem,das aber nur ganz nebenbei


Oh ja, Silke, Du triffst genau ins Schwarze mir ist schon klar, warum jetzt meine ganze Wohnung aus den Nähten quillt ...
 
LuisonwДата: Dienstag, 25.09.2012, 11:32 | Сообщение # 11
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 5
Статус: Offline
Ich schneide sie immer an, aber das ist eher Gewohnheit, ich glaube euch sofort, wenn ihr sagt, das ihr bei gebrochenen Blättern die gleichen Ergebnisse bekommt, aber ich gehe trotzdem immer lieber auf Nummer sicher! Ich bin ja froh dass ich gerade auf Wohnungssuche bin, da werde ich mir nämlich eine größere suchen wo ich mehr Platz für meine Pflanzen verwenden kann. Dann werde ich das mit den Setzlingen noch ein wenig mehr austesten.

Сообщение отредактировал Luisonw - Dienstag, 25.09.2012, 11:35
 
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Vermehrung der Usambaraveilchen » Blattstecklinge schneiden oder brechen?
Seite 1 von 11
Suche:


Copyright MyCorp © 2016
Homepage kostenlos anmelden mit uCoz