Welches Substrat oder welche Mischungen für Usambaraveilchen - Forum
African Violet
Russische und amerikanische Züchtungen in Deutschland
Freitag, 02.12.2016, 17:58
Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
[ Letzte Beiträge  · Teilnehmer · Forumregeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 212»
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Substrate und Erdmischungen » Welches Substrat oder welche Mischungen für Usambaraveilchen
Welches Substrat oder welche Mischungen für Usambaraveilchen
ChrissyДата: Mittwoch, 03.08.2011, 16:52 | Сообщение # 1
Группа: Модераторы
Сообщений: 976
Статус: Offline
Ich möchte in den nächsten Tagen so eine nach der anderen verschiedene meiner Pflanzen umtopfen. Ich habe mich schon des öfteren mit den Erdmischungen für Usambaraveilchen befasst, weiß hier aber fast alles nur von Anna. In einem Buch über Usambaraveilchen habe ich gelesen, dass man normale Blumenerde nehmen soll, der man etwas Sand beimengen soll.

Das finde ich aber auch irgendwie ein bißchen einfach und habe bislang eine Mischung "nach Anna" gemacht, die aber doch ein wenig einfacher war.

Nun möchte ich es aber doch mal mit Anna's Geheimrezept versuchen, die in ihrem Forum gut beschrieben ist und diese selbst genauso herstellen. Darum habe ich in den letzten Tagen dann auch noch Holzasche, Holzkohle und Spaghum-Moos besorgt. Alles andere hatte ich ja bereits und habe es bisher genauso - nur ohne die erst jetzt besorgten Komponenten verwendet.

Ich bin mal gespannt, ob meine Pflänzchen es mir mit wunderbarem Wachstum und Blütenpracht danken werden.

Die Mischung ist hier zu finden:
http://blumenmania.de.tl/Forum/thema-1-Substrate-selber-mischen.htm

Ich fände es aber auch interessant, wenn hier mal die anderen "Profis" berichten, wie sie es mit dem Substrat halten.

Es wäre auch interessant, wann die beste Zeit ist, Usambaras umzupflanzen oder wann man besser damit warten sollte.

Das heißt z. B.: Sollte man Usambaras noch umtopfen, auch wenn bereits Blütenansätze zu sehen sind, oder wäre genau jetzt vielleicht doch eine gute Zeit dafür?
Auf was sollte man sonst noch achten etc.?

Chrissy


Сообщение отредактировал Chrissy - Mittwoch, 03.08.2011, 16:56
 
KatrinДата: Mittwoch, 03.08.2011, 21:00 | Сообщение # 2
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 157
Статус: Offline
Endlich hat jemand dieses Thema angesprochen! smile

Ich nehme ausschließlich Bio-Kräutererde von OBI, auf 10 L noch 1 L Perlite, 1 L Vermikulit, halbe Tasse Sand (Aquarienkies, grobkörnig), 100 ml gemahlener Holzkohle.

Umtopfen sollte man nach dem die Usambaras abgeblüht haben, und sonst, erst wenn das gesamte Erdballen mit Wurzeln bedeckt ist.
Wenn die blühen, würde ich persönlich die auch in Ruhe lassen. Das Erdballen soll beim Umtopfen trocken sein.
 
ChrissyДата: Mittwoch, 03.08.2011, 21:19 | Сообщение # 3
Группа: Модераторы
Сообщений: 976
Статус: Offline
Danke Katrin, für Deine Antwort.

Ich denke, wir sind ja alle stets bestrebt zu lernen, vor allem, wenn es dem Wohl der Lieblinge gilt. wink

Aber auf Kräutererde wäre ich jetzt nicht gekommen. Ich habe auch Composana Blumenerde, wie Anna.
Aber es wäre mal interessant, die Werte zu lesen, wegen Salzgehalt und pH-Wert etc.

Werde dann die abgeblühten zunächst mal umtopfen, bei denen die Erde irgendwie hart erscheint. Bei den anderen werde ich noch warten.

Wie oft ist ein Umtopfen ansonsten zweckmäßig? Du hast mal geschrieben, dass Du zweimal im Jahr umtopfen würdest. Dabei hast Du nie düngen müssen.
Wenn das schöne Blüten bringt, wäre das ja keine Hexerei, wenn es natürlich nicht zu viele Pflanzen sind, die man da so hat. Ich komme jetzt bereits auf 126 Sorten, wenn ich von allen Jungpflanzen erhalte, wovon ich aber stark ausgehe. Das wäre dann schon ein wenig Arbeit... wacko Aber man kann es sich ja einteilen, so dass man nicht alle zur selben Zeit umtopfen müsste.

Mit der Düngung mache ich mir ja auch total viele Gedanken - und immer heißt es, dass man mit zuviel den Pflanzen ja überhaupt gar keinen Gefallen tut. Daher habe ich bislang auch nur ganz wenig gedüngt. Ich habe nun einen Orchideendünger auf organischer Basis, der ist für alle "Schwachzehrer". Von dem muss man nur 1x alle vier Wochen etwas geben. Aber wie lange soll man da nach dem Umtopfen warten, bis man den Pflanzen etwas gönnen darf?

Das ist alles gar nicht so einfach. Aber ich habe da großen Ehrgeiz und will tolle Pflänzchen mit supertollen Blüten.

Und wie macht ihr anderen es so mit euren Pflanzen. Wer hat noch "Rezepte" für seine Usambaraveilchen?
Ich habe auch noch von Anna, dass man ab und an mit schwarzen oder grünem Tee (ich nehme halt Grünen, weil ich den lieber trinke und deshalb auch immer welchen da habe) gießen soll. Ich tue das ab und zu dann für alle meine Pflanzen und es scheint ihnen doch gut zu bekommen. Dazu hänge ich Teebeutel, die ich zuvor ein oder zwei Minuten in heißem Wasser gelöst habe, komplett mit dem heißen Wasser in meine Gießkannen zum normalen Gießwasser. Das lasse ich so ziehen bis zum nächsten Tag, entferne die Teebeutel wieder und benutze es dann.

Liebe Grüße
Chrissy


Сообщение отредактировал Chrissy - Mittwoch, 03.08.2011, 21:23
 
BirgittДата: Mittwoch, 03.08.2011, 21:30 | Сообщение # 4
Группа: Модераторы
Сообщений: 1192
Статус: Offline
Hallo Chrissy,

das mit dem Tee würde ich lieber lassen, schau mal unter:
Bodenpflege: Düngen, Bewässern, Umtopfen Thema: Wasserqualität von Leitungswasser verbessern
Da haben Galina und Katrin schon etwas zu meiner Frage geschrieben
 
ChrissyДата: Donnerstag, 04.08.2011, 11:53 | Сообщение # 5
Группа: Модераторы
Сообщений: 976
Статус: Offline
Hallo Birgitt,

habe gerade nachgelesen. Danke.
Ja, dann trinke ich meinen Tee doch auch besser allein.

Liebe Grüße
Chrissy


Сообщение отредактировал Chrissy - Donnerstag, 04.08.2011, 11:54
 
BirgittДата: Donnerstag, 04.08.2011, 13:45 | Сообщение # 6
Группа: Модераторы
Сообщений: 1192
Статус: Offline
Hallo Chrissy,

bisher nahm ich immer Compo Sana Blumenerde, neuerdings nehme ich Neudorf Blumenerde mit Mikroorganismen.
Ich habe das Gefühl, dass meine Veilchen sich in beiden Blumenerden wohlfühlen.

Jetzt habe ich mir Spagnum Moos gekauft, was ich kleinschneiden und noch unter die Blumenerde mischen werde.
Kann mich noch nicht entscheiden, ob ich alle Veilchen in Neudorf Blumenerde setzen werde oder doch bei Compo Sana
bleiben werde.
Auf Bio-Kräutererde wie sie Katrin verwendet, wäre ich nicht gekommen.

Vielleicht hat ja jemand Lust, einen Versuch mit verschiedenen Substratmischungen zu starten.
Es wäre interessant zu sehen, wo die Veilchen sich am besten entwickeln.
Allerdings müssten es Veilchen sein, die vorher alle unbehandelt waren.
 
GalinaДата: Donnerstag, 04.08.2011, 19:02 | Сообщение # 7
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Ich habe für einige Jahre schon mehrere Substrate probiert, Compo Sana auch, aber im Moment finde Ich beste OBI Bio Kräutererde oder Anzuchterde, egal. Besonders gut ist das für Streptocarpus, weil sie sehr lockere Substrat mögen.
Diese Substrat verkauft man immer im OBI, aber es findet sich nicht zusammen mit andere Erde, sondern irgendwo in der Mitte, neben Dünger, normaleweise.
 
ChrissyДата: Donnerstag, 04.08.2011, 20:45 | Сообщение # 8
Группа: Модераторы
Сообщений: 976
Статус: Offline
Ich denke, ich werde doch auch mal die OBI Bio-Kräutererde versuchen. Wenn die Profis darauf schwören, kann ich ja damit nichts falsch machen.

Auf noch einen weiteren Versuch habe ich momentan gar keine Lust. Zuviel Arbeit. Werde mal einfach sehen, wann ich in den OBI komme und einfach einen Sack mitnehmen und es ausprobieren und dann nur noch abwarten, was geschieht.

Da ich ja doch auch bald recht viele Jungpflanzen topfen muss, ist das Substrat dafür ja evtl. wie geschaffen. Momentan kontrolliere ich mindestens jeden 2. Tag alle meine über 70 Blattstecklinge, nehme jedes einzeln hoch und "wiege", betrachte es und mache eine Fingerprobe, ob es feucht genug ist oder evtl. doch noch ein wenig mehr Wasser benötigt. Die trinken ja leider nicht alle genauso viel. Einige Sorten haben mehr Durst als andere. beer

Und bis ich da durch bin, ist fast immer eine ganze Stunde nur fürs Jungvolk weg. Aber ich bin sicher, die Arbeit lohnt sich.


Сообщение отредактировал Chrissy - Donnerstag, 04.08.2011, 20:53
 
BrigitteДата: Montag, 08.08.2011, 19:07 | Сообщение # 9
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Galina, ich habe mir auf Deine Anregung hin das Sphagnum gekauft.
150 gr 10 € - genau 9,99€.
Ist der Preis so ok.??
Du schreibt, es macht Dir Freude, das Moos zu zerbröseln.
Meines mußte ich mit der Schere schneiden - immer kleiner, und immer kleiner.
Hat auch Spass gemacht.
 
BirgittДата: Montag, 08.08.2011, 19:12 | Сообщение # 10
Группа: Модераторы
Сообщений: 1192
Статус: Offline
Hallo Brigitte, ich habe für70g 2,00€ bezahlt.
Schwerter Orchideenzucht
Spaghnummoos grob (ungepresst) - 75g 2.00 EUR
Spaghnummoos grob - 200g 6.50 EUR
 
GalinaДата: Montag, 08.08.2011, 20:26 | Сообщение # 11
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Ich habe die Beiträge, die zu entsprechenden Thema nicht gehören, versetzt.
 
BrigitteДата: Montag, 08.08.2011, 20:26 | Сообщение # 12
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Birgit, da bin ich ja mal gespannt.
Ich habe auch Sphagnum gekauft.
Meinem Gefühl nach, ist das für Waldbodenpflanzen, wie es die Usambaras ja sind das Richtige.
Da hat Galina einen guten Tipp gegeben.
Bei uns im Wald wächst Sphagnum, aber ich traute mich noch nie ,es zu benutzen.
Wegen der zu erwartenden Schädlinge.Hatte es für Orschideen schon mal genommen.
Und in die Mikrowelle mochte ich es auch nicht tun.

Und so - getrocknet - ich hoffe, es ist prima.
 
GalinaДата: Montag, 08.08.2011, 20:41 | Сообщение # 13
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Brigitte, Sphagnum Moos wächst in den Sumpf. Im Wald normalerweise wächst ähnliches Moos, aber andere.
 
BrigitteДата: Montag, 08.08.2011, 21:34 | Сообщение # 14
Группа: __Пользователи_
Сообщений: 267
Статус: Offline
Da ist Sumpf .
 
GalinaДата: Montag, 08.08.2011, 22:20 | Сообщение # 15
Группа: Администраторы
Сообщений: 696
Статус: Offline
Dann hast Du Glück!
 
Forum » Pflege- und Kulturanleitung der Usambaraveilchen » Substrate und Erdmischungen » Welches Substrat oder welche Mischungen für Usambaraveilchen
Seite 1 von 212»
Suche:


Copyright MyCorp © 2016
Homepage kostenlos anmelden mit uCoz